„Die Geschichte um Rosalie, Nikki und die Kirchenblumenwiese ist verträumt und voller Ideen und jede kleine Zuhörerin wird verzückt lauschen, die Augen schließen und beinahe den Duft der bunten Blume wahrnehmen. 
Oetinger Audio ist auch mit dem zweiten Band der Feenschule von Barbara Rose eine fantastische Hörspielproduktion gelungen, die durch die einzigartige Stimme und Erzählweise von Astrid Kuhr verträumt, spannend und lebendig zugleich ist.“
(AJuM/Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW)

 

„Rosalie muss man einfach ins Herz schließen. Sie ist neugierig und aufgeschlossen, allerdings manchmal ein bisschen voreilig und hat eine große Klappe. Neben den niedlichen Protagonistinnen und der mal lustigen, mal spannenden Geschichte, haben es mir die vielen liebevoll erzählten Details besonders angetan. So können beispielsweise die Flügel der Feen ausgetauscht und durch bessere ersetzt werden, Meerjungfrauen leben in einem Wasserbecken im Internat, ein Nachtwächter-Firn (so heißen die männlichen Feen) bewacht den Schlaf der Feenmädchen und die liebe Köchin verteilt Glückskakao. Und wie viele und welche Arten von Feen es gibt! Alles herzallerliebst!“ (Kinderohren.com/Hör- und Lesetipps für Kinder)

 

"Wir hatten wieder sehr viel Spaß mit den Frechen Krabben und auch über Emil, das Zwergschwein, das wir sehr lieben, haben wir unheimlich viel lachen können. Wir sind große Fans der vier Mädchen und können nur eine absolute Leseempfehlung aussprechen!" (Marion, Leserin bei lovelybooks.de)

 

„Der Schreibstil ist frisch, frech, sehr unterhaltsam und lustig. Die Sprache ist altersgerecht und leicht verständlich … Allein schon die Überschriften sind sehr gelungen, die Bilder sind herrlich. Ich bin absolut begeistert von der Geschichte.“ (zauberhaftebuecherwelten.blogspot.com)

„ Ein toller Erstlese-Mädchenroman mit sympathischen Charakteren, der sowohl mir als vorlesender Person, als auch meiner Tochter großen Spaß gemacht hat!“ (Rezensentin bei vorablesen.de)
„Meine Tochter (9) ist oft ein kleiner Lesemuffel und liebt weiterhin das Vorlesen. Doch bei diesem Band griff sie ganz freiwillig danach und verschlang es wirklich in Rekordzeit!“ (Kundenbewertung bei bücher.de)

„Ein herrliches Buch über eine 4er Mädchenbande, einen Hund und einem Hausschwein!“ (Rezensentin bei vorablesen.de)

 

"Fina Federwolke" ist ein poetisches, einfühlsames Kinderbuch, bei dem man träumen und sich entspannen kann. Die Autorin nimmt junge  Leserinnen mit in eine zauberhafte Welt, deren Hauptmerkmale Ruhe und Harmonie sind. Hier können sie lernen, dass alles Zeit und Geduld braucht - insbesondere Freundschaften.“ (Bücherkarussell)

 

„Der Schreibstil ist frisch, frech, sehr unterhaltsam und lustig. Die Sprache ist altersgerecht und leicht verständlich … Allein schon die Überschriften sind sehr gelungen, die Bilder sind herrlich. Ich bin absolut begeistert von der Geschichte.“ (zauberhaftebuecherwelten.blogspot.com)

„ Ein toller Erstlese-Mädchenroman mit sympathischen Charakteren, der sowohl mir als vorlesender Person, als auch meiner Tochter großen Spaß gemacht hat!“ (Rezensentin bei vorablesen.de)
„Meine Tochter (9) ist oft ein kleiner Lesemuffel und liebt weiterhin das Vorlesen. Doch bei diesem Band griff sie ganz freiwillig danach und verschlang es wirklich in Rekordzeit!“ (Kundenbewertung bei bücher.de)

„Ein herrliches Buch über eine 4er Mädchenbande, einen Hund und einem Hausschwein!“ (Rezensentin bei vorablesen.de)

 

"Dieses Jugendbuch konnte ich nur schwer aus der Hand legen. Warum? Es war einfach von der ersten Seite an spannend. Man begegnet der Protagonistin Katta und will sofort wissen, was passieren wird ... Die Charaktere sind interessant und die Story sehr spannend und abwechslungsreich gestaltet."
(muffins-light-side.blogspot.de)

"Ein wundervolles, farbenfrohes, spannendes Buch. Einfach toll wie liebevoll Barbara Rose die Geschichte beschreibt."
(Leserkommentar auf www.lovelybooks.de)

 

"Gute Freunde halten zusammen - und ein bisschen Lob braucht jeder, sogar der Osterhase! Die pädagogischen Botschaft wird in der kleinen Tiergeschichte nett verpackt und kommt sicher nicht nur an Ostern bei den jüngsten Lesern an."
(Stiftung Lesen)

"Das Mini-Bilderbuch ... hat dank des wattierten Covers Potenzial zum Kuschelbuch ... Die Geschichte ist mit viel Charme erzählt ... "
(eselsohr, Fachzeitschrift für Kinder- und Jugendmedien)

 

Das ist natürlich eine aufregende Zeit ... Wenn die Kindergartenzeit sich auf einmal rasant dem Ende zuneigt, und die Schule beginnt. ... Barbara Rose ist es einfach köstlich gelungen, das Lebensgefühl zu beschreiben, wenn man weder hier noch da so richtig dazu gehört ... Dabei erzählt sie in der laxen, manchmal fast lakonischen Sprache des sechsjährigen Ludwig, der seinen Alltag treffsicher beschreibt, dabei kindlich staunt und natürlich äußerst kindgerecht seine Erlebnisse zusammenfasst ... Erwachsene müssen beim Vorlesen mächtig schmunzeln. Köstliches Lesevergnügen für Klein und Groß ... (www.facebook.com/Leseweis)

In insgesamt zehn Kapiteln werden ... erste Lernerfahrungen ge­sammelt, Freundschaften geschlossen, Vorurteile bekämpft und revidiert; langsam aber sicher spielt sich ein erlebnis­reicher Schulalltag für Ludwig ein. Zum Vorlesen oder für fortgeschrittene Erstleser – lustig-kindlich-realistisch! (Klecks - das Familienmagazin für Kinder und Eltern in und um Osnabrück)